Trainer: Tobias Bieber und Christian Holleber

Trainingszeiten:

Dienstag

17:30 - 19:00 Uhr

Raiffeisen Sporthalle

Spielplan / Tabelle  

 

Berichte:


Sonntag, 19.03.2017:     HSG Mainfranken   :  HSV     14 : 17  (9 : 8)


Unser letztes Spiel dieser Saison sollte uns nach Kitzingen zur HSG Mainfranken führen. Wie leider schon häufig in diesem Winter, fuhren wir auch dieses Mal mit einer stark reduzierten Mannschaft und ohne unsere Torfrau zum Gegner nach Kitzingen. Mainfranken, in der Tabelle weit vor uns, hatte wohl eher mit einem einfachen Spiel für sich gerechnet. Wir wollten aber unbedingt die Saison mit einem guten Spiel und - falls möglich - mit einem Sieg beenden.

Die erste Spielhälfte verlief über weite Strecken sehr ausgeglichen. Die Führung wechselte mehrfach und so gingen wir mit einem leichten Rückstand von 9:8 in die Halbzeitpause.

Konzentriert und mit einer konsequenten Abwehr starteten wir in die zweite Hälfte der Partie. Auch im Angriff gelang uns wieder mehr und wir hatten auch beim Abschluss wieder das notwendige Glück.  Durch einen 6-Tore-Lauf gelang es uns, die Begegnung von einem 12:10 Rückstand in eine 12:16 Führung zu drehen und letztendlich mit einem 14:17 zu unseren Gunsten zu entscheiden.

Durch diesen Auswärtssieg stiegen wir in der Tabelle noch zwei Plätze auf den

7. Rang nach oben. Somit geht eine durchwachsene Saison zu Ende, welche durch eine extreme Verletzungsserie geprägt war. Kein einziges der 18 Spiele wurde mit der kompletten Mannschaft bestritten. Bei drei Spielen sind wir gerade mal mit 7 Spielerinnen angetreten. Unter diesen Gesichtspunkten kann man dann doch mit dem 7. Platz zufrieden sein, auch wenn dies nicht das Leistungspotential der Mannschaft wiederspiegelt.

Bedanken möchten wir uns bei allen Fans und bei den Eltern, welche uns in der Saison angefeuert und unterstützt haben.


Spieler: Schmitt Lea, Ferstl Hannah, Happ Katharina, Galz Antonia,

Galz Mareike, Roth Clara, Dümmler Elena, Polednik Leonie, Hoffmann Sina


Spielfilm:  0:2, 2:4, 5:5,  7:5 (HZ), 11:7, 11:8





Samstag, 04.02.2017:       Volkach   :   HSV       21 : 22  (6 : 11)


Was für ein Spiel!

wie bereits mehrfach in dieser Saison sind wir auch gegen den Drittplatzierten Volkach gerade mal mit sieben Spielern angereist. Da auch unser Tormann ausgefallen war, musste auch noch diese Position durch einen Feldspieler ersetzt werden. So waren unsere Erwartungen für dieses Spiel nicht besonders groß. Ziel war es, uns so gut wie möglich zu verkaufen und nicht allzu hoch zu verlieren.

Gleich zu Beginn konnten wir aber durch drei Tempogegenstöße in Folge mit 0:3 in Führung gehen. Eine Verunsicherung der gegnerischen Mannschaft war deutlich zu spüren. So verlief die erste Hälfte zu unseren Gunsten und wir gingen völlig unerwartet mit einer Führung von 6:11 in die Pause.

Zu Beginn der zweiten Spielhälfte hatten wir dann wohl die schwächste Phase dieses Spieles. Volkach gelang es bis auf ein 10:11 heranzukommen. Nach einer Umstellung in der Abwehr gelang es aber wieder,  uns besser auf den gegnerischen Angriff einzustellen.

Was dann ab der 45 Minute geschah, hatten wir so noch nie erlebt. Elena versuchte einen Tempogegenstoß der Gegner zu verhindern und lief, Mann an Mann, mit der Gegnerin bis vor unser Tor. Nur ihren Körper einsetzend brachte sie die Gegnerin zwar zu Fall, in keinster Weise konnte man hier aber von einer Tätlichkeit sprechen. Eine 2-Minuten Zeitstrafe war klar und gerechtfertigt. Der Schiedsrichter jedoch zog die rote Karte. Da wir keinen weiteren Wechselspieler hatten, konnten wir nach 2 Minuten auch nicht wieder auffüllen und waren gezwungen, 15 Minuten in Unterzahl zu spielen. Eine solche Zeit bei einem Spielstand von 15:17 zu überstehen ist normal ein Ding der Unmöglichkeit. Unsere einzige Chance war es, uns irgendwie über die Zeit zu retten. Und das setzten die Mädels hervorragend um. Im Angriff wurde der Ball solange als möglich gehalten. Vorschnelle Abschlüsse wurden vermieden und die Abwehr kämpfte bis zum Umfallen. Der Lohn für dieses harte Stück Arbeit blieb uns nicht verwehrt. Mit gerade mal einem Tor Vorsprung konnten wir das Spiel hochverdient  mit 22:21 für uns entscheiden.  Die Freude war natürlich überschwänglich. Auf diese geschlossene Mannschaftsleistung können die Mädels stolz sein.  Ein Spiel, welches sicherlich nicht so schnell vergessen wird.


Spieler: Ferstl Hannah, Galz Mareike, Dümmler Elena, Polednik Leonie, Tessmer Magdalena, Hoffmann Sina, Roth Clara


Spielfilm:  0:3,  4:8, 6:11(HZ), 10:11, 13:17 (Zeitpunkt rote Karte), 18:19, 21:22





Samstag, 12.11.2016:    HSV   :  TSV Partenstein     17 : 18  (9 : 10)


Ein Spiel auf Augenhöhe erwarteten wir gegen die Mannschaft aus Partenstein. Durch verletzungsbedingte Ausfälle gingen wir leider angeschlagen bzw. geschwächt mit nur 8 Mann in die Partie. Einen anfänglichen Rückstand in der ersten Hälfte konnten wir wieder bis auf ein Tor reduzieren. In der zweiten Spielhälfte verlief das Spiel ausgeglichen. Durch eine weitere Verletzung mussten wir die letzten 15 Minuten ohne Auswechselspieler auskommen, was uns dann letztendlich wohl den Sieg gekostet hat. Merklich ließen in den letzten Minuten die Kräfte nach. Mit nur einem Tor Rückstand mussten wir leider ein weiteres Spiel verloren geben.


Spieler: Ferstl Hannah, Happ Katharina, Galz Mareike, Dümmler Elena, Polednik Leonie, Tessmer Magdalena, Hoffmann Sina, Roth Clara


Spielfilm:  2:6,  6:10, 9:10(HZ), 13:13, 15:15, 16:16, 17:17 17:18

  





Samstag, 05.11.2016:     Mellrichstadt   :   HSV     18 : 16  (9 : 8)


Was auch immer für eine Mannschaft an diesem Tag auf dem Platz stand, war nicht die, welche man von anderen Spielen her kannte. Unter der Mannschaft fand keine Abstimmung statt, Bälle wurden sinnlos verloren und Chancen nicht konsequent genutzt. Wir machten uns selber das Leben schwer und liefen einem ständigen Rückstand hinterher. Letztendlich mussten wir uns an diesem Tag einer besser spielenden Mannschaft geschlagen geben. Eine Niederlage, welche nicht hätte sein müssen.


Spieler: Schmitt Lea, Ferstl Hannah, Happ Katharina, Galz Antonia, Galz Mareike, Dümmler Elena, Tessmer Magdalena, Hoffmann Sina, Roth Cara


Spielfilm:  3:4,  6:6, 9:8(HZ), 15:10, 18:16


  




Sonntag, 02.10.2016:   HG Maintal :   HSV         20 : 18  (13 : 10)


Nicht so richtig in unser Spiel gefunden haben wir gegen Maintal. Wie auch schon in den letzten zwei Spielen der vergangenen Saison störten sie unser Angriffsspiel durch eine konsequente Manndeckung Hannahs. Der dadurch unterbrochene Spielfluss machte unseren Spielaufbau im Angriff einfalls- und drucklos. So liefen wir einem ständigen Rückstand hinterher, den wir dann auch leider nicht mehr aufholen konnten. 


Spieler: Schmitt Lea, Ferstl Hannah, Happ Katharina, Galz Antonia, Galz Mareike, Dümmler Elena, Polednik Leonie, Tessmer Magdalena, Hoffmann Sina


Spielfilm:  3:3,  6:6, 13:10(HZ), 14:14, 20:15, 20:18






Samstag, 17.09.2016:   HSV  :  Bad Brückenau     24 : 12  (10 : 5)


Unser Auftaktspiel in die neue Saison verlief durchaus zufriedenstellend. Nach einer anfänglichen Nervosität fanden wir doch im Laufe der ersten Halbzeit immer mehr in unser Spiel. Durch ein schnelles und druckvolles Spiel konnten wir in der gegnerischen Abwehr immer wieder Löcher reißen. Einige Tore wurde so auch durch einstudierte Spielzüge erzielt.


Spieler: Schmitt Lea, Galz Antonia, Galz Mareike, Roth Clara, Dümmler Elena, Estenfelder Mara, Polednik Leonie, Reuter Charlotte, Tessmer Magdalena.


Spielfilm:  0:2, 2:4, 5:5,  7:5 (HZ), 11:7, 11:8

 

 

 

33465

 Besucherzähler