Trainer: Klaus Beck

Trainingszeiten:

Donnerstag

20:00 - 22:00 Uhr

Raiffeisen Sporthalle





Spielplan / Tabelle

 

Berichte


HSV – DJK Nüdlingen 30 : 24 ( 13 : 13 )


Am Ende verdient und relativ deutlich noch konnten unsere Herren ihr letztes Heimspiel der Saison für sich entscheiden.

Lange Zeit jedoch verlief die Partie komplett ausgeglichen. Immer wieder taten sich große Lücken in der Abwehr auf, die die Gäste meist zu nutzen wussten. Auch im Angriff fehlte hauptsächlich in der ersten Halbzeit oftmals das nötige Tempo und wir ließen zu viele Gegenstöße zu mit denen die Mannschaft aus Nüdlingen zu einfachen Toren kam.

Dies wurde in der zweiten Spielhälfte besser und so konnten wir uns die letzten 15 Minuten doch noch absetzen und wichtige Punkte für uns verbuchen.


Tore: Klüpfel S. 11/5, Schwab K. 6, Klüpfel A. 4,

Kümmet N. 3, Schleicher P. 3, Bieber T. 2, Urlaub C. 1


Spielfilm: 0:1; 5:5; 9:9; 13:13; // 17:17; 24:21; 26:23; 30:24




TSV Karlstadt - HSV   29 : 20 (15 : 9 )

Man muss anerkennen, dass der Sieg der Heimmannschaft völlig in Ordnung geht. An diesem Tag waren die Karlstädter einfach die bessere und effektivere Mannschaft.

Von Beginn an liefen wir einem Rückstand hinterher der mit zunehmender Spieldauer immer weiter Anstieg. Während uns die Heimsieben in der Defensive immer wieder große Probleme mit ihren Durchbrüchen bzw. Einläufern bereitete taten wir uns im Positionsangriff sehr schwer gegen deren Abwehrverband.

Vor allem der Mittelblock machte uns das Leben sehr schwer um erfolgreich zum Abschluss zu kommen.


Tore:  Schwab K. 7/2, Schleicher P. 5, Klüpfel A. 4/3,

Kümmet N. 2, Bauer S. 1, Klüpfel S. 1


Spielfilm: 1:0; 7:2; 13:6; 15:9; // 19:11; 24:14; 26:18, 29:20




HSV - TSV Mellrichstadt 29 : 29  ( 13 : 10 )

Vor dem Spiel wären wir mit einem Unentschieden sicher zufrieden gewesen, betrachtet man aber den Spielverlauf muss man von einem Punktverlust sprechen.

Zunächst schien das Spiel seinen erwarteten Verlauf zu nehmen. Während wir in der Abwehr nur schwer Zugriff bekamen und gleichzeitig im Angriff uns nicht entscheidend in Szene setzen konnten, lagen wir nach 12 Minuten bereits mit fünf Toren ( 2:7 ) zurück. In der Folgezeit kamen wir jedoch immer besser ins Spiel, die Defensive stand und im Angriff gelang es immer besser sich durchzusetzen und erfolgreich ab zuschließen. So konnten wir aus einem fünf Tore Rückstand bis zur Halbzeit eine drei Tore Führung machen.

Die zweite Spielhälfte verlief zunächst recht ausgeglichen. Da wir uns im Angriff immer besser in Szene setzen konnten gelang es den Vorsprung immer bei zwei bis drei Toren zu halten. Fünf Minuten vor Ende der Partie sahen wir wie der sichere Sieger aus, aber mit drei Zeitstrafen innerhalb kürzester Zeit schwächten uns zu sehr und mussten Sekunden vor dem Schlusspfiff noch den Ausgleich hinnehmen.

Ein Punktverlust der absolut überflüssig war!

Tore: Klüpfel A. 8; Schleicher P. 7, Schreiner M. 4,

Wolf F. 4, Kümmet N. 2, Gündling C. 1, Klüpfel S. 1,

Schwab K. 1, Urlaub C. 1


Spielfilm: 0:1; 2:7; 10:7; 13:10;   // 15:13; 18:17; 23:19; 29:24; 29:29 





HSV – TV Marktsteft 25:29 (15:15)  Bezirkspokal

Mit einer Rumpfmannschaft mussten unsere Herren gegen den einer Klasse höher spielenden       TV Marktsteft antreten. Von daher zogen sie sich mehr als achtbar aus der Affäre.

Von Beginn an entwickelte sich ein absolut ausgeglichenes Spiel, so dass der Halbzeitstand von 15:15 völlig verdient für uns war. Auch in der zweiten Spielhälfte gaben unsere Männer alles und hielten lange sehr gut mit, obwohl es kaum Wechselmöglichkeiten gab.

Auch wenn das Spiel am Ende dann verloren ging verdient die Leistung unserer Mannschaft ein großes Lob. Mit diesem knappen Ergebnis hatte unter den Voraussetzungen niemand gerechnet. Hoffen wir, dass die gezeigte Einstellung nach der Winterpause auch in der Verbandsrunde bestand hat.

Tore:  Schwab K. 9/1, Klüpfel A. 7, Wolf F. 5,

Kümmet N. 2, Schreiner M. 2


HSV - TV Königsberg 24:21 (12:13)

Mit einer vor allem in der zweiten Halbzeit starken kämpferischen Leistung konnten unsere Herren die Mannschaft aus Königsberg nieder ringen.

In einer ausgeglichenen ersten Halbzeit in der wir es den Gästen immer wieder zu einfach machten um zum Erfolg zu kommen, hätten wir bei einer besseren Chancenverwertung eigentlich schon führen können.

Der Start in die zweite Spielhälfte ging dann komplett daneben, denn nach wenigen Minuten lagen wir mit vier Tore zurück und das Spiel schien uns aus den Händen zu gleiten. Aber die Mannschaft zeigte Moral und vor allem großen Kampf in der Abwehr. Mit einem 8:1 lauf innerhalb von 15 Minuten konnte das Spiel gedreht werden.

Diese Führung ließen wir uns nicht mehr nehmen und konnten am Ende verdient zwei weitere Punkte verbuchen.


Tore: Schreiner P. 7, Schwab. K. 7/1, Klüpfel A. 6,

Gündling C. 2, Wolf F. 2,


Spielfilm: 1:0; 5:5; 8:9; 12:13; // 12:16; 20:17; 21:20; 24:21





HSV - MHV Schweinfurt  23:26 ( 12:12)


Mit einer Rumpfmannschaft mussten unsere Herren gegen das Team aus Schweinfurt antreten. Ohne große Wechselmöglichkeiten konnten wir zwar lange dagegen halten, mussten uns am Ende aber dennoch geschlagen geben.

Den besseren Start ins Spiel hatten wir, lagen schnell mit drei Toren vorne bis die Partie Mitte der ersten Halbzeit etwas kippte. Einfache Gegentore nach Ballverlusten und wir gerieten in wenigen Minuten in Rückstand. Kurz vor der Halbzeit konnten wir noch ausgleichen.

So ging es in der zweiten Halbzeit weiter. Schweinfurt legte immer vor, wir glichen aus bzw. verkürzten. Auch einen vier Tore Rückstand konnten wir wenige Minuten vor Spielende fast noch mal egalisieren. Zum Schluss reichte es jedoch nicht mehr ganz zum Unentschieden.

Tore:  Schwab K. 7 /4, Klüpfel A. 6/3, Bieber T. 4, Kümmet N. 3, Ruckert M. 1,  Schreiner M. 1 , Urlaub C. 1,   


Spielfilm: 3:0; 5:2; 7:9; 12:12; // 14:17; 18:18; 19:23; 23:24; 23:26





HSV - TV Gerolzhofen  31:21 ( 15:10)

Zu einem deutlichen aber auch in der Höhe verdienten Sieg kamen wir gegen die Mannschaft vom TV Gerolzhofen. Mit diesem Sieg konnten sich die Herren punktemäßig etwas von den beiden letzten Plätzen absetzen.

Von Beginn an lagen wir in Führung und konnten diese bis zur Halbzeit stetig ausbauen. Mit etwas mehr Konzentration im Angriff hätte der Vorsprung zur Pause schon höher sein können.

Nach dem Seitenwechsel konnten wir die Führung langsam Tor um Tor erhöhen, so dass das Spiel Mitte der zweiten Spielhälfte entschieden war. Vielleicht haben wir das ein oder andere Gegentor zu viel kassiert, aber das interessiert keinen mehr.

Tore:  Schwab K. 8/3, Klüpfel A. 5, Wolf F. 5, Bieber T. 4, Schleicher P. 4, Bauer S. 2, Ruckert M. 2, Kümmet N. 1,  





HSV - TSV Bergrheinfeld 28:22 (13:8)

Mit diesem Sieg konnten unsere Herren die ersten Punkte dieser Saison holen. Der Erfolg war extrem wichtig da es gegen einen direkt Konkurrenten um den Verbleib in der Liga ging.

Verdient war der Sieg allemal, aber trotz der Höhe war es ein hartes Stück Arbeit bevor die Punkte sicher waren. Wir lagen zwar fast durchgehend in Führung konnten aber lange nicht sicher sein ob es reichen würde, da wir uns erst zum Ende hin entscheidend absetzen konnten.


Tore: Schwab K. 11/4, Wolf F. 5, Klüpfel A. 4, Bieber T. 3,

Klüpfel S. 2, Kümmet N. 2, Bauer S. 1


Spielfilm: 1:0; 7:3; 7:7; 13:8; // 17:11; 21:15; 22:19; 28:22




HSV – TSV Karlstadt 18:20 ( 11:7)

 

Im Derby gegen den TSV Karlstadt mussten die Herren am Ende die Punkte den Gästen überlassen, was allerdings nicht zwingend nötig war.

Das Spiel begann alles andere als gut für uns, denn zu Beginn scheiterten wir immer wieder am Torwart der Gäste oder am eigenen Unvermögen. Ein erzieltes Tor nach 17 Minuten zeigt das Dilemma deutlich auf. Urplötzlich ging ein Ruck durch die Mannschaft und aus dem 1:4 Rückstand wurde bis zur Halbzeit eine 11:7 Führung.

Nach Wechsel hatten wir die gleichen Probleme wie zu Beginn des Spiels. Innerhalb von zehn Minuten war die Führung dahin. Die Partie wogte dann bis kurz vor Ende hin und her keine Mannschaft konnte sich absetzen.

In den letzten Minuten kippte das Spiel leider zur falschen Seite und wir standen am Ende mit leeren Händen da, obwohl wir die Punkte dringend hätten gebrauchen können.


Tore: Klüpfel A. 5, Wolf F. 5, Schwab K. 3/3,  Ruckert M 2, 

Bauer S. 1, Kümmet N. 1 , Schreiner M. 1,

                   

Spielfilm: 0:1; 1:4; 6:6; 11:7; // 12:8; 13:14; 18:18; 18:20




TSV Mellrichstadt - HSV 34:27  (15:12)

Mit einer deutlichen Niederlage mussten die Herren die Heimfahrt aus Mellrichstadt antreten. Zu Beginn konnten wir noch einigermaßen dagegen halten. Kurz vor der Halbzeit hatten wir gar die Chance auf ein Tor zu verkürzen, mussten aber im Gegenzug noch einen Treffer hinnehmen.

 

Nach der Halbzeit war das Spiel schnell entschieden. Innerhalb von acht Minuten schraubte die Heimmanschaft das Ergebnis auf 24:14 womit das Spiel gelaufen war. Wir konnten zwar noch etwas verkürzen aber das änderte auch nichts mehr an der deutlichen Niederlage.

 

Tore: Schwab K. 10/2; Klüpfel A. 5, Schreiner M. 3, Wolf F. 3 Bauer S. 2, Kümmet N. 2, Ruckert M. 1/1, Schleicher P. 1  

Spielfilm: 0:1; 5:3; 13:8; 15:12; // 24:14; 29:19; 31:23; 34:27


 


 

 

 

83545

 Besucherzähler