Trainer: Helmut Weid 

Trainingszeiten:

Donnerstag

20:00 - 22:00 Uhr

Raiffeisen Sporthalle





Spielplan / Tabelle

 

Berichte:


HC Unterfranken  -  HSV  21:24  (8:13)


Mit einem verdienten Erfolg beim HC Unterfranken beendete die Herrenmannschaft die Runde. Von Beginn an gingen wir sehr konzentriert zu Werke und konnten schnell einen deutlichen Vorsprung heraus werfen, der bis zur Halbzeit Bestand hatte.

Auch nach dem Wechsel hielten wir die Heimmannschaft immer auf Abstand. Trotz ein paar einschleichenden Nachlässigkeiten unsererseits hielten wir die Führung immer bei mindestens drei Toren. Insgesamt war der Sieg bei einer geschlossenen Mannschaftsleistung eigentlich kaum in Gefahr.

Somit schließt die Herrenmannschaft die Saison mit dem 4. Tabellenplatz ab, mit dem wir insgesamt zufrieden sein dürfen.


Tore:  Klüpfel S. 5,  Hingerl S. 4/3,  Wagenbrenner D. 4,  Wolf F. 4,  Bieber T. 3, Schwab K. 3,  Schreiner M. 1,


Spielfilm:  1:5;  2:8;  5:11;  8:13 //  10:13;  11:17;  17:21;  21:24   





HSV – TSV Lohr III  24:20  (11:7)

 

Nach zwei Niederlagen konnten die Herren wieder einen Sieg erringen, der auch völlig verdient war.

Von Beginn an lag unsere Mannschaft ständig in Führung. Teilweise betrug der Vorsprung sechs Tore, den wir durch ein paar Unkonzentriertheiten bis kurz nach der Halbzeit auf zwei Tore schmelzen ließen.

Näher kamen die Gäste obwohl mit einem Spieler aus dem Bayernliga Kader ausgestattet nicht heran. In der der zweiten Halbzeit konnten wir den Vorsprung durchgehend zwischen drei bis fünf Toren halten und somit am Ende einen relativ ungefährdeten Sieg einfahren.


Tore: Hingerl S. 5/4,  Schwab K. 5,  Wolf F. 4, Klüpfel A. 3, Wagenbrenner D. 3,  Klüpfel S. 2, Kümmet N. 1, Schreiner M. 1

 

Spielfilm: 4:0;  10:4;  11:7;  //  12:10;  17:13;  22:17;  24:20;                                            




                                           

TSV Karlstadt – HSV  30:24  (17:14)

 

Ohne Punkte mussten die Herren aus Karlstadt nach Hause fahren und das nicht zu unrecht. Auch wenn die Heimmannschaft an diesem Tag auch keine Übermannschaft war, uns gelang es nur selten die positive Euphorie aus dem Spiel der vergangenen Woche hier umzusetzen.

 

In der Defensive machten wir es den Karlstadtern oftmals zu leicht um ungehindert zum Abschluss zu kommen. Im Angriff lief vieles einfach zu statisch ab, wir konnten nur selten richtig Druck machen um dadurch zu relativ einfachen Toren zu kommen.

 

In den ersten 15 Minuten verlief das Spiel ausgeglichen, dann konnte sich die Heimsieben erstmals mit drei Toren absetzen und diese Führung mit in die Pause nehmen. Zu diesem Zeitpunk war noch alles möglich. Allerdings lief kurz nach der Halbzeit bei uns so gut wie nichts mehr im Angriff.  Ganze 4 Tore in 23 Minuten sorgten dafür dass die Karlstädter ihre Führung zeitweise auf acht Tore ausbauen konnte und das Spiel somit entschieden war.

 

Tore:    Wolf F. 6,  Hingerl 5/4,  Schwab K. 4, Wagenbrenner D. 3,  Klüpfel S. 2,  Kümmet N. 2, Klüpfel A. 1,  Urlaub C. 1, 


Torfolge: 1:3;  6:6; 11:8; 17:14;  // 18:16; 26:18; 30:24




HSV – TV Königsberg  36:20  (14:7)

Einen deutlichen und über weite Strecken auch überzeugenden Erfolg feierten die Herren gegen TV Königsberg und konnten sich somit für die Hinspielniederlage revanchieren.

 

Von Beginn sehr konsequent in der Deckung gelang es auch im Angriff unsere Möglichkeiten zu nutzen, so dass wir vom Start weg in Führung lagen und diese bereits bis zur Halbzeit auf sieben Tore ausbauen konnten.

 

Auch in der zweiten Spielhälfte ließen wir nicht nach, machten wenige Fehler und wussten dann auch die durch eine offensive Deckung der Gäste entstehenden Freiräume mehrmals gut zu nutzen. So stieg der Vorsprung die letzten 15 Minuten stetig weiter an, denn die Gäste hatten dann  nichts mehr entgegenzusetzen.

 

Tore:  Hingerl S.  9/5,  Wagenbrenner D. 7,  Schwab K. 5, 

Bieber T. 4,  Klüpfel S. 4,  Wolf F. 4, Klüpfel A. 2,  Kümmet N. 1,


Spielfilm: 4:0; 8:4; 10:7; 14:7; // 19:9; 22:15; 27:17; 36:20
  





HSC Bad Neustadt II  -  HSV  34 :24  (18:10)

 

Mit einer erwarteten Niederlage kehrten die Herren aus der Rhön zurück. Der Sieg des ungeschlagenen Tabellenführers und designierten Meister war klar verdient. Allerdings schlug sich unsere Mannschaft etwas unter Wert.


Sie zeigte durchaus, dass man auch gegen einen vermeintlich übermächtigen Gegner Chancen erarbeiten kann. Da wir  einige hundertprozentige Abschlussmöglichkeiten nicht nutzten und gleichzeitig die Tore des überragenden und aus allen Lagen treffenden Rechtsaußen der Heimmannschaft nicht verhindern konnten fiel das Ergebnis deutlicher aus als es am Ende hätte sein müssen.


Für uns gilt es jedoch die Punkte gegen Mannschaften zu holen, die in etwa unsere Leistungsstärke entsprechen.


Tore:  Hingerl S. 6/3,  Wagenbrenner D. 5,  Klüpfel A. 4,

Wolf F. 4, Schwab K. 3,  Gündling C. 1,  Klüpfel S. 1


Spielfilm:  3:0,  7:3;  14:10; 18:10; // 18:14; 24:15;  30:21;  34:24 





HSV  -  HG Maintal  21:22  (8:11)


Knapp geschlagen geben mussten sich unsere Herren die Mannschaft von HG Maintal.  Es war kein Spiel mit großen spielerischen Aktionen, Einzelaktionen und Zweikämpfe bestimmten eine Großteil der Partie.


In der ersten Halbzeit liefen wir fast ständig einem drei bis vier Tore Rückstand hinterher. Zu viele Abschlussmöglichkeiten mit denen wir am guten Torhüter der Gäste scheiterten verhinderten einen besseres Ergebnis zur Halbzeit.


In der zweiten Spielhälfte verlief die Partie zunächst so weiter. Etwa 10 Minuten vor Ende schien es als könnten wir die Partie drehen als um beim 17:16 erstmals eine Führung gelang. Es reichte aber nicht, denn kurz vor Schluss gelang den Gästen der Siegtreffer. Am Ende war es vielleicht eine etwas unglückliche Niederlage, wenn man jedoch den gesamten Spielverlauf sieht geht  das Ergebnis wohl in Ordnung.


Tore:   Hingerl. S. 5/3,  Schwab K. 4,  Wagenbrenner D. 4,  Wolf F. 3,  Klüpfel S. 2,        Schreiner M. 2,  Klüpfel A. 1, 


Spielfilm:  0:3;  3:7;  8:9:  8:11 // 13:16;  17:16;  21:21;   21:22





HSV – TSV Mellrichstadt  20:19 (9:9)

 

Mit zwei nicht unbedingt eingeplanten, uns aber sehr gut  tuenden Punkten gegen den Aufstiegsaspiranten aus Mellrichstadt geht die Herrenmannschaft in die Weihnachtspause.

 

Es gab sicherlich für die Zuschauer schon schöner anzusehende Spiele, aber am Ende zählt nun mal das Ergebnis.  Von Beginn an verlief die Partie sehr ausgeglichen. Es war reiner Abnutzungskampf, sehr körperbetont mit vielen Einzelaktionen. Spielerische Momente kamen auf beiden Seiten etwas zu kurz.

 

Am Ende haben wir nach großem Kampf ein Tor mehr erzielt und mit dem fünften Sieg in Folge uns erst mal auf Platz 3 fest gesetzt.

 

Tore:   Hingerl S. 7/6,  Wagenbrenner D. 4,  Schwab K. 3,  Bieber T. 2,  Kümmet N. 2, Klüpfel A. 1,  Klüpfel S. 1,

 

Torfolge:   3:1;  4:4;  7:4;  9:9; //  11:9;  14:14;  16:17;  20:18;  20.19; 





HSV -  TSV Karlstadt  27:21  (10:13)

 

Einen deutlichen aufgrund der zweiten Halbzeit verdienten Sieg errangen unsere Männer gegen die Gäste aus Karlstadt. In der ersten Spielhälfte sah es jedoch in keinster Weise nach diesem klaren Erfolg aus.

 

In der Abwehr hatten wir große Probleme mit den schnellen und wendigen Spielern der Gäste sowie  ihrem groß gewachsenem Kreisspieler, den wir nur sehr schwer abschirmen konnten. Im Angriff taten wir uns lange sehr schwer uns durch zusetzen und so kam es dass wir die gesamten ersten  30 Minuten immerzu einem Rückstand (teilweise vier Tore) hinterher liefen.

 

In der zweiten Spielhälfte standen wir wesentlich kompakter in der Defensive und im Angriff konnten wir uns immer öfter durchsetzen, wodurch wir in gute Wurfpositionen gelangen und erfolgreich abschließen konnten.

 

Eine mit spielentscheidende Szene war sicherlich die rote Karte gegen den Kreisspieler von Karlstadt, wodurch wir unser Abwehrspiel immer mehr stabilisieren konnten während den Gästen nicht mehr viel einfiel. Es ist davon auszugehen, dass es ohne dieser Disqualifikation ein sehr enges Spiel geworden wäre.

 

Tore: 

Wagebrenner D. 9,  Hingerl S. 6/4,  Schwab K. 5, Kümmet N. 3,  Bieber T. 1,  Klüpfel A. 1/1, Klüpfel S. 1,   Schreiner M. 1,


Spielfilm: 0:1; 4:5; 8:12; 10:13; // 14:14; 19:15; 23:17; 27:21;  






HSV – HC Unterfranken  23:12  (12:4)


Hochverdient auch in dieser Höhe konnten unsere Herren das Spiel für sich entscheiden. Von Beginn an gestützt auf eine sehr gute Abwehrleistung konnten wir uns schnell Tor um Tor absetzen. Nach 20 Minuten hatten wir gerade mal ein Gegentor hinnehmen müssen.

Im Angriff konnten wir uns immer wieder gut durchsetzen und oftmals frei zum Abschluss kommen. Diese Chancen nutzten wir sehr konsequent. Auch in der zweiten Halbzeit zeigten wir weiterhin eine gute Leistung, denn wir konnten die Führung bis zum Spielende noch weiter ausbauen und wie sehr wichtige Punkte holen.

Tore:  Schwab K. 9,  Wagenbrenner D. 5/1,  Wolf F. 4,  Klüpfel S. 2,  Bieber T. 1, Klüpfel A. 1/1; Urlaub C. 1,


Spielfilm:  0:1;  10:1;  12:4; // 17:5,  21:9;  23:12 





HSV – MHV Schweinfurt II  26:25 (14:10)

 

Eine enge Angelegenheit wurde das Spiel am Schluss noch, obwohl wir zwischendurch bereits mit fünf Toren geführt hatten.

 

In den ersten 20 Minuten verlief das Spiel sehr ausgeglichen, wobei wir hier vor allem über Außen ein paar mal gut zum Abschluss kamen.  Zum Ende der ersten Halbzeit konnten wir uns erstmals absetzen.

 

In der zweiten Halbzeit lief das Spiel zunächst so weiter, unseren Vorsprung konnten wir durchgehend halten.  Dann gab es eine Phase in der wir auch durch ein paar Fehler im Angriff den Gästen die Möglichkeit gaben wieder heran zukommen, wodurch der Vorsprung binnen weniger Minuten verspielt war. So ging es dann bis zum Ende hin und her, keine Mannschaft konnte sich absetzen. Mit der letzte Aktion im Spiel wurde die Partie entschieden, nachdem Steffen den Wurf der Schweinfurter Mannschaft entschärfen konnte.

 

Am Ende hatten wir vielleicht etwas Glück, aber vom Spielverlauf her war der Sieg sicher nicht unverdient.

 

Tore:   Hingerl S. 12/8,  Bieber T. 5,  Schwab. K. 4,  Gündling C. 1, Klüpfel S. 1,  Kümmet N. 1, Schreiner M. 1,  Wolf F. 1


Spielfilm: 0:1; 3:3; 8:8; 14:10; // 18:12; 19:19; 23:21; 25:24; 26:25





HSV -  HSC Bad Neustadt II  22:27   (14:16)

Nicht überraschend mussten wir der Reserve vom HSC Bad Neustadt beide Punkte überlassen. Dennoch gelang es unserer Mannschaft sich gut aus der Affaire zu ziehen.

 

In den ersten 30 Minuten gelang es den Gästen Parole zu bieten. Nicht nur kämpferisch sondern auch mit spielerischen Mitteln konnten wir in einigen Szenen durchaus gefallen.

 

In der zweiten Halbzeit taten wir uns im Angriff deutlich schwerer, was auch daran lag, dass wir das   Zusammenspiel oftmals vernachlässigten und zu viele Einzelaktionen versuchten. Oftmals fehlte die Bewegung ohne Ball.

 

Nachdem die Mannschaft aus der Rhön ruck zuck die Führung auf fünf Tore ausgebaut hatte, gelang es uns nicht mehr das Spiel noch mal richtig spannend zu machen. Auf  weniger als drei Tore Differenz schafften wir es nicht heran zukommen.

 

Tore:   Schwab. K. 7,   Wagenbrenner D. 5,   Gündling C. 2,   Bieber T. 2,  Klüpfel A. 2,  Klüpfel S. 2,  Wolf F. 2,

 

Spielfilm:  0:1;  2:5;  8:8;  12:11;  14:16; //  14:19;  16:19;  19:25;  22:27





HG Maintal – HSV  23:23  (13:13)

 

Mit einem Punkt kehrte die Herrenmannschaft vom Auswärtsspiel  bei den Nachbarn HG Maintal zurück.  Es war ein Spiel das hauptsächlich vom Kampf und die meiste Zeit der Spannung lebte, aber auch eine Anzahl von Fehlern auf beiden Seiten hervor brachte.

 

Zunächst erwischten wir den besseren Start und konnten mit zwei Toren in Führung gehen. Mit fünf Treffern in Folge dreht die Heimsieben das Spiel, das wir bis zur Halbzeit jedoch wieder ausgleichen konnten.

 

Die zweite Spielhälfte verlief bis zur 43. Minute (16:16) ausgeglichen. Dann zog die Heimmannschaft davon und 10 Minuten vor Schluss schien das Spiel beim Stand von 22:17 entschieden.  Aber unsere Mannschaft zeigte Moral, erzielte sechs Tore in Folge und lag kurz vor Schluss sogar in Führung. In der letzten Spielminute konnte die HG Maintal noch ausgleichen, was zu einem insgesamt wohl gerechtem Ergebnis führte.

 

Tore:  Wolf F. 6,  Wagenbrenner D. 5,  Bieber T. 4,  Kümmet N. 4,  Hingerl S. 2, Schmitt-Schreiner M. 1, Urlaub C. 1,   


Spielfim:   0:1,  3:5;  8:5;  13:13;  //  16:16;  22:17;  22:23;  23:23

 





TSV Mellrichstadt – HSV    24:17   (14:6)

Nicht ganz überraschend kam die Niederlage beim letztjährigen Vizemeister in Mellrichstadt. Insgesamt gesehen geht das Ergebnis auch in Ordnung, wobei wir das Spiel schon in in der ersten Halbzeit verloren haben.

Bis zur 20. Minute (8:5) konnten wir das Spiel einigermaßen ausgeglichen gestalten, bevor die gegnerische Mannschaft bis zur Pause davon ziehen konnte.  Größtes Problem der ersten Halbzeit waren zu viele Fehlwürfe wodurch die Heimmannschaft zu leichten Gegenangriffen kam. So war das Spiel zur Halbzeit praktisch entschieden. Trotzdem zeigte sich die Mannschaft in der zweiten Spielhälfte von ihrer positiven Seite und konnte das Ergebnis sogar noch leicht verbessern.

Spielfilm:  4:0;  6:3;  8:5;  14:6;  //  17:9;  21:13;  24:17

 

Tore:  Schwab K. 4,  Hingerl S. 3/1, Bieber T. 2, Klüpfel A. 2,  Lehmann R. 2, Wagenbrenner D. 2,  Wolf F. 2,


 

 

49634

 Besucherzähler